Was tut man, als Papa nicht immer alles um seine Kids mit neuen Eis Kreationen zu ĂŒberraschen. Meine Frau hat in unserem Urlaub den Kindern eins Ahoi Brause Eis aus dem Supermarkt mit gebracht.  Wow dachte ich mir. Das ist ja mal eine tolle Idee. Den Kindern hat dieses schöne bunte Eis natĂŒrlich gefallen.

Also dachte ich mir, ich als Eismann, muss das doch auch selbst machen können. Also habe ich nicht lange gezögert und paar Tage SpÀter das Eis Rezept geschrieben und mir schnell die mir die Zutaten organisiert. Naja schnell hat dann doch etwas gedauert. Das Ahoi Brause-Pulver habe ich sofort bei uns im Rewe gefunden. Doch die Brause-Perlen nicht. Also habe ich Sie kurzerhand bei Amazon bestellt. Die Lieferung ging aber wie gewohnt ruckzuck und am nÀchsten Tag waren die Ahoi Braus-Perlen da.

Was soll ich sagen, dass Brause Eis sieht nicht nur echt toll aus, es ist auch MEGA lecker. Es schmeckt nicht nur meinen Kids, auch meine Frau und ich haben Spaß damit.

Das Eis besteht aus 2 Varianten, die nebeneinander in die Eisbox gefĂŒllt werden, sodass beim Entnehmen immer beide Farben und Geschmacksrichtungen in einer Kugel landen. Ich habe mich fĂŒr Himbeere und Waldmeister entschieden, es gehen aber auch die anderen Brause Sorten.

 

Wer Ahoi Braus mag, wird dieses Brause Eis lieben. Falls deine Kids und du auch so verrĂŒckte Eis lieben, gefĂ€llt dir bestimmt auch unser Schlumpfeis.

image_pdf